Robbe Fredi – die kleine Weihnachtsgeschichte

9. Dezember 2018 1 Von Nephi

Geboren wurde die kleine Robbe Fredi an einem sonnigen Tag in der Arktis. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen zählten faulenzen, kuscheln und den Geschichten von Mama lauschen. Sie erzählte vom Polarstern und dem Weihnachtsmann der dahinter wohnte. Ein Mann mit rotem Gewand und einem Bart so weiß wie Schnee, der Kindern einmal im Jahr Wünsche erfüllt. Fredi war immer total begeistert von den zauberhaften Geschichten seiner Mama.

gehäkelte Robbe Fredi

 

Eines Tages genoss die kleine Robbe das warme Sonnenlicht und wartete das seine Mama vom jagen zurück kommt. Die Stunden vergingen und die Sonne verschwand hinterm Horizont. Es war schon dunkel, doch Fredis Mama war nirgends zu sehen. Also beschloss der kleine sie zu suchen.
Er robbte übers Eis, durch den Schnee und schwamm an großen Eisbergen vorbei. Ganz unbewusst immer Richtung Polarsten, der Nachts immer am hellsten leuchtet. Viele verschiedene Tiere traf er auf seinem Weg, die einen sehr freundlich und die anderen total brummig. Doch niemand hatte seine Mama gesehen. Die kleine Robbe wurde sehr traurig und langsam wurde ihm klar das er seine Mama nicht wieder sieht. Total müde legte an Ort und Stelle nieder und schlief sofort ein.

Erst als er am nächsten Tag aufwachte, merkte die Robbe das er sich an etwas hartes gelegt hatte. Fredi blickte auf und sah ein Schild mit einem Pfeil und daneben einen Mann mit rotem Gewand und weißem Bart.
„Der Weihnachtsmann“ dachte Fredi und machte sich direkt auf den Weg in Richtung des Pfeils.

Robbe FrediKurze Zeit später sah er ein Haus, leuchtend schön dekoriert und liebliche Musik war zu hören. Die Tür ging auf und der Weihnachtsmann Bad ihn herein. Er schaute Fredi an und sagte: „Ich weis warum du hier bist! Ich kann dir zwar nicht deine Mama zurück bringen, aber ein unvergessliches Weihnachtsfest schenken.“ Trotz der teils schlechten Nachricht, blickte die kleine Robbe positiv in die Zukunft und freute sich auf Weihnachten. 🎅🎄🎁

 

Robbe Fredi Häkelanleitung

Helft dem Weihnachtsmann und häkelt den kleinen Fredi, lasst ihn mit euch und eurer Familie Weihnachten freien.

 

Dazu bekommt ihr von mir die freie Häkelanleitung zur Robbe Fredi:

 

 

Ich hoffe die kleine Geschichte hat euch gefallen und etwas lust auf die kleine Robbe Fredi gemacht!?

Auf jeden Fall wünsche ich euch ganz viel Freude beim Nachhäkeln und noch einen schönen 2. Advent.

Ich freue mich auch immer über Bilder der fertigen Werke!

(Wenn ihr sie bei Instagram postet verlinkt mich @iam_nephi auf dem Bild oder nutze den Hashtag #nephihandmade dann kann ich die Bilder leichter finden.)

 

 

und wie immer gilt:

Meine Anleitungen sind nur für den privaten Gebrauch! Verkauf, Veröffentlichung und Vervielfältigung der Anleitungen, Übersetzungen in andere Sprachen und der Verkauf des fertigen Tiers ebenso wie jede andere gewerbliche Nutzung sind untersagt!

 


Verlinkt bei meinen Liebsten Linkpartys 

z.B.: Auf den Nadeln, Caros Fummeley, Lieblingsstücke, HOT, Liebste Maschen